Protokoll
über die am Mittwoch, dem 20. März 2002, um 15.30 Uhr, stattgefundene Sitzung des Zentralsportausschusses der PSV Linz im Polizeidienstgebäude
.

 

Tagesordnung

 1) Eröffnung und Begrüßung durch den Obmann sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit

 2) Genehmigung des Protokolls der Zentralsportausschusssitzung 2001 

 3) Bericht des Obmannes

 4) Bericht des Sportleiters

 5) Bericht des Kassiers

 6) Bericht des Leiters der Beitragsstelle

 7) Bericht der Kassenkontrolle und Entlastung des Kassiers

 8) Ansprache des Präsidenten, Polizeidirektor Dr. Walter Widholm

 9) Behandlung von Anträgen

10) Allfälliges

Zu 1)

Um 15.40 Uhr begrüßt der Obmann die anwesenden Mitglieder, ganz besonders den Präsidenten, PD Dr. Walter Widholm, den Leiter des Zentralinspektorates, Brigadier Johann Schnell und den Leiter des Kriminalbeamteninspektorates, Brigadier Anton Wachsenegger.

Die Beschlussfähigkeit ist gegeben, da zwei Drittel der Stimmberechtigten anwesend sind.

Entschuldigt: Revlnsp Erwin Kultschik, Bezlnsp Peter Nemecek, Grlnsp Ernst Luthwig, Cheflnsp

Stefan Kern, Abtlnsp i.R. Rudolf Spitzer

 

Zu 2)

Das Protokoll der Zentralsportausschusssitzung vom 13. März 2001 wird genehmigt.

 

Zu 3)

Der Obmann wird seinen Rückblick über das Sportjahr 2001 kurz halten, weil der Sportleiter anschließend wie immer ausführlich berichten wird. Sein besonderer Dank gilt aber dem Behördenleiter und den Leitern des Zentralinspektorates und des Kriminalinspektorates für die gute Zusammenarbeit und das große Verständnis für die Belange der Sportler in dieser für die Behörde sicherlich schwierigen Zeit. Erfreulicherweise hat sich DI Klaus Berger als neuer Leiter der Sektion Wassersport zur Verfügung gestellt. Der Obmann bedankt sich beim scheidenden Sektionsleiter Franz Hofstätter für seine langjährige Tätigkeit zum Wohle der Sektion. Da die Haupteinnahmequelle der PSV Linz die Mitgliedsbeiträge sind, müssen wir auch heuer wieder versuchen, mit gezielter Mitgliederwerbung die Anzahl zu erhöhen, um den natürlichen Abgang wieder zu ersetzen.

DI Berger bedankt sich für die freundliche Aufnahme und würde sich freuen, wenn ihm Kollegen kameradschaftlich zur Seite stehen.

Große Sorge bereitet dem Obmann die Sektion Foto, dass  derzeit keine Dunkelkammer zur Verfügung gestellt werden kann. Dank dem Herrn Polizeidirektor haben wir einen Raum bekommen, wo Material für die Sektion abgelegt werden kann. Aber das Um und Auf ist eigentlich die Dunkelkammer und die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten ist im Gange.

Ungewiss ist auch der Weiterbestand der Kegelbahn, da die BIG für die Vermarktung des gesamten Komplexes zuständig ist. Es konnte aber durch den ÖPolSV erreicht werden, dass für Sportstätten, die auch für Dienstsport dienen, keine Miete eingehoben wird.

2001 war geprägt von großen Veranstaltungen, da wir aber ein aktiver Verein sind, wird sich das auch 2002 fortsetzen. Hauptereignis wird die Feier 80 Jahre PSV Linz sein. Die Generalversammlung des ÖPolSV wird aus diesem Anlass in Linz abgehalten. Der Festakt findet am 23. Mai 2002 um 19.00 Uhr im Neuen Rathaus statt. Der Präsident der PSV Linz, Polizeidirektor Dr. Walter Widholm, wird die Festansprache halten. Die Polizeimusik Linz wird mit einem Festkonzert die Veranstaltung umrahmen. Jeder Sektionsleiter sollte mit drei engen Mitarbeitern der Sektion anwesend sein und so die Sektion vertreten. Vor der Siegerehrung, um 18.45 Uhr, wird um 18.00 Uhr am Vorplatz des Neuen Rathauses ein Motorräder Geschicklichkeitsfahren vorgeführt.

Die ÖPM in Tischtennis wird vom 18.-20.09.2002 ausgetragen. Die erste österreichische Polizeimeisterschaft im Hallenfußball findet vom 4.-5.12.2002 statt. Der 800m Lauf der Sektion Leichtathletik wird auf der eigenen Sportanlage durchgeführt. Für den ersten Linzmarathon am 14. April 2002 ersucht der Obmann um 20 Helfer, die sich für eine reibungslose Abwicklung dieser Veranstaltung zur Verfügung stellen. Wir würden der Stadt Linz damit einen großen Gefallen tun. Die Leiterin der Sektion Leichtathletik, Frau Stöttner, ersucht um die Namen der Helfer, denn die Leute werden versichert und unterschiedliche Einsatzzeiten haben.

 

 

Zu 4)

Nach mühevoller Kleinarbeit gelang unserem Sportleiter wiederum ein sehr informationsreicher Sportbericht über das abgelaufene Jahr. Mit den Worten "das Sportjahr 2001 gehört der Vergangenheit an" beendet der Sportleiter nicht nur seinen Bericht, sondern gibt auch bekannt, dass er am 30.06.2002 seine 20-jährige Tätigkeit als Sportleiter beim PSV Linz beenden und in den wohlverdienten Ruhestand treten wird. Abschließend bedankt sich der Sportleiter bei den Sportlern für die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit. Der Obmann ist der Meinung, dass Herrmann sicher nicht ein ganz einfaches Mitglied sein wird, da sein Rat auch in Hinkunft gebraucht wird und bedankt sich für seinen wie immer ausführlichen Bericht. Bezlnsp Peter Nemecek wird zur gegebenen Zeit seine Nachfolge antreten.

 

Zu 5)

Kassier Reinhard Memic begrüßt die Anwesenden und gibt Bericht über die Finanzgebarung.

Kassastand:

1.  Jänner   2001:         354,50 €

31. Dezember 2001:    8.017,78 € 

Im Zuge der EPM wurde durch sparsames Wirtschaften ein Geldbetrag von 39.243,33 € positiv erwirtschaftet und ist als eiserne Reserve gedacht. 16.278,71 € wurden an einzelne Sektionen Überwiesen. Da die Mitgliederanzahl leicht rückgängig ist, sind wir immer mehr auf Sponsoren angewiesen, denn wenn keine vernünftige Mietlösung gefunden wird, kommt der Verein ins Trudeln. In Hinkunft wird auch die Gebarung der einzelnen Sektionen überprüft werden. Offenberger bedankt sich bei Memic für seine korrekte Kassenführung.

 

 

Zu 6)

Der Leiter der Beitragsstelle, Herr Kellermayer kann berichten, dass das abgelaufene Jahr wieder gut abgeschlossen werden konnte. Mit 31.12.2001 waren nur noch 160 Mitgliedsbeiträge ausständig. Das Jahr 2002 hat gut begonnen und unser Aufruf auf den Zahlscheinen wurde aufgenommen. In Hinkunft können Mahnungen nicht mehr kostenlos sein. Es muss gemeinsam getrachtet werden, die Mitgliedsbeiträge zeitgerecht hereinzubekommen, dies wird bei den unterstützenden Mitgliedern schwierig sein. Sehr schwer ist es auch, die Sektion Schilauf in den Griff zu bekommen. Auch in der Sektion Schießen sind etwas mehr Mitglieder säumig. Der Leiter der Beitragsstelle ersucht die Verantwortlichen der einzelnen Sektionen, sich mit dem Sekretariat in Verbindung zu setzen, um die säumigen Mitglieder herauszufiltern. Bei einem neu erworbenen Mitglied wird die Einschreibegebühr der jeweiligen Sektion zur Verfügung gestellt. Herr Kellermayer bedankt sich für die Aufmerksamkeit.

 

Zu 7)

Der Kassenprüfer Georg Kammerer hat bei der Kassenprüfung für das Jahr 2001 wiederum die gewissenhafte und korrekte Kassenführung festgestellt. Sämtliche erforderlichen Belege wurden vorgelegt und die ordnungsgemäße Verbuchung festgestellt. Somit konnte wieder die völlige Übereinstimmung mit den Angaben des Kassiers festgestellt werden. Der Kassenprüfer stellt den Antrag auf Entlastung des Kassiers.

Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Abschließend gibt FOI Kammerer bekannt, dass er in Folge seiner Pensionierung die Funktion als Kassenprüfer mit Ende dieser Versammlung zurücklegt. Er bedankt sich für das Vertrauen und wünscht der PSV und allen Funktionären weiter viel Erfolg. Der Obmann bedankt sich beim Kassenprüfer für seine langjährige und gewissenhafte Tätigkeit.

 

 

Zu 8)

Polizeidirektor Dr. Walter Widholm, als Präsident der PSV Linz, begrüßt die Anwesenden und bedankt sich für die zum Wohle des Vereins geleistete Arbeit. Der Präsident möchte keine einzelnen Sportler besonders hervorheben, denn alle waren sie gut. Große und größte Veranstaltungen wurden professionell und perfekt durchgeführt. Auch für die Abwicklung der EPM möchte er ein großes Kompliment aussprechen. Dr. Widholm freut sich auf das Fest des 80 jährigen Bestandsjubiläum der PSV Linz und ist überzeugt, dass sich der Verein bestens präsentieren und zeigen wird, dass er in der Lage ist, so eine Veranstaltung reibungslos auszurichten. Der Präsident bedankt sich bei den verschiedenen Funktionären und ganz besonders bei dem scheidenden Sektionsleiter Franz Hofstätter für seine langjährige zum Wohle des Wassersports geleistete Arbeit und wünscht seinem Nachfolger DI Berger für seine neue Funktion alles Gute. Weiterst bedankt sich Dr. Widholm beim Kassenprüfer Georg Kammerer für seine langjährigen gewissenhaften Kontrollen des Kassenstandes. Sein besonderer Dank gilt Cl Herrmann, der Seele und Motor der PSV Linz war und mit dem er viele schöne Stunden verbracht hat und hofft aber sehr, dass er auch weiterhin mit seinem Rat dem Verein zur Verfügung steht. Es stehen sicherlich schlechtere Zeiten bevor, das Schreckgespenst BIG schwebt hinter uns. Da es aber noch nicht klar ist, wie es geregelt wird, blicken wir positiv nach vor. Sollte die BIG das 1:1 umwälzen, dann wäre das der Tod sämtlicher PSV in Österreich. Dr. Widholm bittet um Verständnis, dass auch leider die Sonderurlaube gekürzt werden müssen. Durch die vom BMI gesetzte Überstundeneinsparung können Sonderurlaube im früheren Ausmaß nicht mehr genehmigt werden. In diesem Sinne wünscht der Präsident allen, dass es ähnlich gut und lustvoll wie bisher weitergeht. Das kommende Jahr wird zwar anstrengend werden, er ist aber optimistisch, dass es mit dem bewährten Team trotz allem erfolgreich wird. Mit dem Wunsch für ein erfolgreiches schönes Sportjahr beendet Dr. Widholm seine Ansprache.

Der Obmann bedankt sich für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr und hofft, auch weiterhin in Rahmen der Möglichkeit unterstützt zu werden. Der Dank gilt auch den Leitern des Zentralinspektorates und Kriminalinspektorates.

 

Zu 9)

Es sind keine Anträge eingegangen.

 

Zu 10)

Der neue Sektionsleiter für Wassersport, DI Berger, ersucht die Sportkollegen ihn über allfällige Veranstaltungen im Bootshaus bzw. Gelände zu informieren. Der Obmann schlägt dazu vor, sich mit den Sportlern, welche Veranstaltungen im Bootshaus bzw. Gelände durchführen, zusammenzusetzen, um dies zu besprechen.

Cl Offenberger gibt als Termin für die Weihnachtsfeier den 19.12.2002 bekannt.

Dr. Hinterobermaier als Leiter der Sektion Foto ist der Meinung, dass sich die PSV Linz bzw. der Vorstand unbedingt und frühzeitig Sponsoren suchen muss. Der Obmann stellt dazu fest, dass dies auch sein Wunsch wäre aber sehr schwierig sein wird. Leider muss auch bei Land, Stadt und Bund gespart und daher die Zubesserungen gekürzt werden. Der Leiter der Beitragsstelle ist auch der Meinung, dass in Hinkunft in diese Blickrichtung zu schauen ist, Sponsoren können aber von jeder Sektion gesucht werden. Der Kassier Memic stellt dazu fest, dass nicht jeder Sponsor geeignet ist. Begrüßenswert wäre es, eine Bank als Sponsor zu finden. Der Obmann denkt in Richtung Generalsponsor; dazu müssten aber die Statuten des Vereins geändert werden. Offenberger wird versuchen, Lösungen zu finden, aber dazu bedarf es vieler kleiner Gespräche.

Der Obmann bedankt sich bei den Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und beendet die Sitzung um 17.20 Uhr.

 

 

Der Schriftführer

Erika Bruckmüller eh.