Robert Hackl
Sektionsleiter

Faustball-Jubiläumsturnier

 
(Hackl und Offenberger)

Heuer veranstaltete die Sektion Faustball bereits zum 9. Mal das "Herbert Ruhaltinger" Gedächtnisturnier. Anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Polizeisportvereinigung Linz wollten die Linzer Faustballer dieses Jubiläum mit einer internationalen Veranstaltung feiern.

Als Spieltag wurde der 31. August 2002 fixiert. Spielort war die Sportanlage der Linz AG. Besonders freute uns, dass unsere Faustballfreunde aus der Schweiz, WIFAG Bern und MR Rüegsauschachen, und aus Deutschland, PSV Karlsruhe und Heller Nürtingen, sowie eine Mannschaft der Neckarwerke Stuttgart dieses Jubiläum mit uns feierten. Bereits Freitag Abend wurde nach einer Stadtrundfahrt mit dem Linzer City-Express und einem Sektempfang mit den ausländischen Mannschaften am Sportplatz ein gemütlicher Abend verbracht und Erfahrungen ausgetauscht.


(Obmann Offenberger und Sektionsleiter Hackl mit der Siegermannschaft Heller Nürtingen)

Insgesamt nahmen 12 Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich am Faustballturnier teil. Den Linzer PSV-Faustballern Michael Autengruber, Christian Federspiel, Dietmar Gringinger, Ronald Autengruber, Robert Hackl und Josef Autengruber gelang es, durch Siege über WIFAG Bern (30:16), UKJ-Froschberg (22:19) und Neckarwerke Stuttgart (31:19) ihre Gruppe zu gewinnen und in die Zwischenrunde aufzusteigen. In dieser besiegte die Mannschaft des Veranstalters zuerst PSV Karlsruhe mit 26:17. Im zweiten Zwischenrundenspiel traf die PSV-Fünf auf ASKÖ Linz Stamm. Diese Partie war nichts für schwache Nerven. Ständig wechselte die Führung und es gelang keinem Team sich entscheidend abzusetzen. Durch einen Punkt in der Schlusssekunde siegte PSV-Linz schließlich 24:23. Im darauffolgenden Semi-Finalspiel hatten die PSV-Faustballer keinerlei Probleme und besiegten Union Bad Kreuzen klar mit 30:20. Da im zweiten Semifinale Heller Nürtingen das Team von ASKÖ Linz Stamm mit 18:15 besiegte, kam es zur Neuauflage des Finales vom Nürtinger Faustballturnier 2001. Hatten letztes Jahr die Linzer Faustballer das bessere Ende für sich, so feierten heuer die Gäste aus Baden Württemberg einen verdienten 2:0 (15:11 und 15:7) Finalsieg. Im kleinen Finale besiegte ASKÖ Linz Stamm das Team von Union Bad Kreuzen 22:15. Fünfter wurde UKJ-Froschberg vor PSV Karlsruhe.


(Micheal und Brigitte die Betreiber der Cocktailbar)

Nach der Siegerehrung durch den Obmann der PSV-Linz, Konsulent Herbert Offenberger, wurde mit Live-Musik (Traunviertler) und Tanz bis 2 Uhr morgens gefeiert und internationale Kontakte gepflegt.

Einen besonderen Dank möchte die Sektion Faustball noch den zahlreichen Gönnern dieser Veranstaltung, allen voran der ÖBV, aussprechen.

 
(Unsere Live-Musik "Traunviertler")

 

 PSV-Faustballer auf Abwegen - Segeltörn 2002

Auch 2002 führte die Sektion wieder den obligaten Segeltörn durch. Wegen der großen Beteiligung von 16 Seeleuten machten wir heuer mit zwei Yachten, "Hutsi" mit Skipper Michael Autengruber und Hans Oberhumer und "Emilia", Skipper Didi Gringinger, die türkischen Hoheitsgewässer unsicher. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten beim Abflug in die Türkei führte uns die Reise ab 13. Mai 2002 vom Mutterhafen Göcek über Kalvezi nach Kas. 


(Amphitheater in Kas)

Nach einem schönen Aufenthalt und einer interessanten Besichtigungstour ging es zurück nach Kalkan und anschließend in die Drachenbucht. Am 17. Mai 2002 erreichten wir nach einem gelungenen Segeltörn und bei herrlichem Wetter wieder den Ausgangshafen Göcek.