TRIATHLON
POLIZEISPORTVEREINIGUNG
Linz / Donau
A-4010 Linz
Nietzschestraße 33

Sekretariat:
A-4010 Linz
Derfflingerstraße
Tel.: 0660/7958330
PSV-ALLGEMEIN | BEACHVOLLEYBALL | BOGENSPORT | BOULE |FAUSTBALL | FISCHEN | FOTO | FUSSBALL | GOLF | KEGELN | LEICHTATHLETIK | LP-SCHIESSEN | MOTORSPORT | PPS-SCHIESSEN | RAD | REITEN | SCHI | SCHWIMMEN | SELBSTVERTEIDIGUNG | SV-FUNK | TAUCHEN | TENNIS | TISCHTENNIS | TRIATHLON | WANDERN | WASSERSPORT
HOME
TEAM
NEWS
VERANSTALTUNGEN
BERICHTE
FORUM
BILDER
LINKS
SEKTIONSINFO
KONTAKT
GÄSTEBUCH
AUSSCHREIBUNGEN
ALLGEMEIN
PSV-Home
Impressum
Mitglied werden
Einzugsermächtigung
Newsletter

BERICHTE

Obertrum, a schens Platzl

Geschrieben von triathlon am 25.09.16 um 17:02 Uhr • Artikel lesen

Wie auch schon letztes Jahr war das Triathlon Wochenende in Obertrum für den PSV heuer wieder sehr erfolgreich.

Für einige begann es bereits am Freitag mit dem Start beim Trumer Seecrossing. Trotz des sehr schlechten Wetters konnten viele Vereinsmitglieder sehr gute Leistungen zeigen: Die schnellste Zeit erreichte Kurt Barth mit 48:02, was Rang 20 bedeutete. Kurz nach ihm stieg Felix Dunzinger aus dem Wasser, dessen Zeit den Sieg in der Klasse Jugend bedeutete. Neben diesen beiden waren auch noch Birgit Labmayer und Markus Dunzinger am Start, die die 3 Kilometer des Seecrossing in 53:05 beziehungsweise 01:02 zürücklegten.

Gott sei Dank besserte sich das Wetter und so konnten die Bewerbe am Samstag im Trockenen absolviert werden. Der erste Startschuss fiel um 15:30 zum Funtriathlon für die Schüler A mit zahlreicher Beteiligung des Juniorteams: Als erste kam Lisa Hufnagl in die Wechselzone, dicht gefolgt von Adrian Stieger, Felix Dunzinger, Jakob Scherrer und Jonas Dunzinger. Da die allgemeinen Klassen nur 3 Minuten später starteten, ging es Schlag auf Schlag und wir konnten schon Gregor Weigl und Peter Luftensteiner in der Wechselzone anfeuern. Beide waren nach dem Schwimmen ganz vorne dabei und mischten um den Gesamtsieg mit. Nach der schwierigen 12,5 Kilometer langen Radrunde und der schönen Laufstrecke durch Obertrum finishte Peter mit einer Zeit von 38:09 als gesamt Zweiter. Gregor verpasste das Podest um 5 Sekunden und erreichte den undankbaren 4. Gesamtrang.

Eine Stunde später, um 16:30, startete der Sprintbewerb. Auch hier waren wieder viele PSVler am Start. Dadurch, dass wir alle auf die verschiedenen Startwellen aufgeteilt waren, gab es für die Zuschauer ständig wen zum Anfeuern. Als Erster kam Florian Gilly bei den mitgereisten Fans vorbei. Florian, der ja wegen seiner Freundin mehr Zeit in Obertrum, als bei unseren gemeinsamen Trainings verbringt, kannte die Radstrecke sehr gut und begab sich nach dem Wechsel auf die 2 sehr bergigen Runden. Ich startete mit Christoph Weigl und Mandi Stieger in der zweiten Welle und hatte das Gefühl, nur Brustschwimmer aus der ersten Welle zu überholen. Umso mehr freute ich mich dann über die schnellste Schwimmzeit. Bis auf Anja Weilguni jammerten alle über die anspruchsvoll bergige Radstrecke. Sie benötigte für diese 48:58 und erreichte nach dem Laufen den 2. Rang in der Klasse Junioren Weiblich. Auch für die anderen gab es im Ziel noch viel zu feiern: Ich konnte die Klasse Junioren M für mich entscheiden und stand mit Florian Gilly, der Zweiter wurde, am Podest. Christoph Weigl freute sich über den 2. Platz bei der U23. Außerdem erreichten noch Tina Weilguni, Peter Hufnagl, Mandi Stieger und Venus Christoph das Ziel.

Am Sonntag meinte es der Wettergott nicht gut mit den Startern der Kurz- und Mitteldistanz: Es goss wieder wie aus Kübeln. Einige Unerschrockene konnten abermals hervorragende Leistungen erzielen.

Allen voran Paul Ruttmann, der den Staatsmeistertitel auf der Kurzdistanz gewinnen konnte. Auf der Radstrecke fuhr er die Konkurrenz in Grund und Boden und benötigte für die 40 Kilometer nur 1:04:32. Auch auf der Laufstrecke ließ er nichts mehr anbrennen und lief nach 02:04:30 mit über einer Minute Vorsprung als Erster ins Ziel. Die mit Abstand beste Schwimmzeit hatte wieder einmal Dominik Dür, den die Veranstalter nach 17:39 noch nicht einmal in die Wechselzone lassen wollten. Er konnte das Rennen schließlich als 30. beenden. Ebenfalls sehr erfolgreich waren Anna Panholzer und Birgit Labmayer, die in der Altersklasse 40-49 die Silber- beziehungsweise Bronzemedaille der ÖSTM gewannen.

Alles in allem waren die Bewerbe in Obertrum wieder eine Reise wert und wir werden nächstes Jahr versuchen, die Erfolge von heuer zu wiederholen.

 

Tobias Scherrer

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

1372 Views • Kategorien: Triathlon
« City Duathlon Deutschlandsberg » Zurück zur Übersicht « Sprintriathlon Braunau »
Archiv

trinews.at